Erinnern - Aufarbeiten - Gestalten

Logo_Isegrimm_Literatur_transparent_Alex_negate.png

Unter dem Label Isegrimm bündelt Wolf Gregis sein schriftstellerisches, ehrenamtliches und gesellschaftliches Engagement an der Schnittstelle zwischen militärischer und ziviler Welt.

 

Er fördert damit eine aufrichtige und bewusste Erinnerungs- und Gedenkkultur in Deutschland. Insbesondere die Aufarbeitung des Afghanistan-Einsatzes und seiner Folgen bilden einen Schwerpunkt seiner Arbeit. Im Zentrum der Betrachtung steht dabei der Mensch: Soldatinnen und Soldaten, Veteraninnen und Veteranen und ihre Familien, gestern und heute. Die besonderen Herausforderungen des Soldatenberufs führen dabei zu besonderen Stärken von Veteraninnen und Veteranen. Diese für die Bewahrung und Gestaltung einer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft einzubringen, ist Ziel seines Engagements.

Wolf Gregis und Isegrimm unterstützen dabei vor allem durch:

  • schriftstellerische Arbeit im belletristischen und Sachbuch-Bereich

  • journalistische Arbeiten, z. B. in Form von Gastbeiträgen, Kommentaren oder Statements im digitalen und Print-Bereich öffentlicher und privater Medienhäuser sowie im Rahmen der Vereinsmitgliedschaften

  • Medienauftritte und Interviews, z. B. im öffentlichen und privaten Fernsehen, Hörfunk, digitaler und Print-Presse, Podcasts 

  • Lesungen und Gespräche, z. B. in Literaturhäusern, Kultur-, Soldaten- oder Veteranenvereinen, Museen oder Bildungseinrichtungen

  • Autoren-, Persönlichkeitsentwicklungs- und Ehrenamtsberatung sowie Hilfsangeboten in den oben genannten Themenfeldern

Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern per Mail an autor@wolf-gregis.de oder nutzen Sie das Kontaktformular.